Corona-Lockdown: Wochenplan für Home-Office mit Kindern

Viele von uns arbeiten gerade von zuhause oder kehren wegen Corona wieder ins Home-Office zurück. Was zunächst so verlockend klingt, da sich so angeblich Familie und Beruf ganz einfach vereinbaren lassen, kann ganz schön anstrengend sein. Spätestens dann, wenn die externe Kinderbetreuung im Kindergarten oder in der Schule nicht mehr möglich ist.

Klicke hier, um dir den Superheldin-Wochenplan direkt kostenlos herunterzuladen …

Deswegen haben wir uns auf Grundlage des ersten Lockdowns etwas für euch überlegt: Den idealen Wochenplan für die partnerschaftliche Aufteilung im Home-Office. Denn gemeinsam funktioniert alles besser und so solltet ihr auch im Home-Office die Aufgaben zwischen euch aufteilen. Sei es nun Arbeit, Haushalt oder die Kinderbetreuung.

Ideal funktioniert das, wenn ihr euch den Tag in Schichten einteilt bzw. in Blöcke. So könnt ihr diese gerecht untereinander verteilen und während der eine Elternteil arbeitet, kann der andere Elternteil sich um den Haushalt oder die Kinderbetreuung kümmern.

Und so funktioniert unser Wochenplan:

1. Der Tag ist in 4 Schichten aufgeteilt. Die Guten-Morgen-Schicht, die Mittags-Schicht, die Nachmittags-Schicht und die Abendschicht. Werft zunächst einen Blick auf Pflichttermine und verteilt so schon einmal die Arbeitsschichten fair untereinander. Mal dazu einfach den Kreis mit dem „A“ aus in den Schichten in denen ihr arbeitet.

2. Legt fest, wer sich wann um die Kinderbetreuung kümmert und wer wann um den Haushalt. Idealerweise kümmert sich darum immer die Person, die gerade nicht arbeitet – also eine freie Schicht hat.

3. Unter dem Punkt „Wichtige Notizen“ könnt ihr noch Wichtiges für den Tag ergänzen. Zum Beispiel wichtige Termine oder Besonderheiten. Und so könnte der fertige Wochenplan aussehen:

 

Corona-Lockdown: Wochenplan für partnerschaftliches Home-Office mit Kindern
No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.