„Job und Kinder geben mir die Energie für einen menschlichen Führungsstil!“

Nora Schoenthal ist fünffache Patchworkmama und Teil der Führungsebene bei DSM. Die großen Kinder sind schon aus dem Haus, der Kleinste ist gerade ein halbes Jahr alt. Seit zwei Jahren ist sie als Vice President Global Talent im Unternehmen und lebt in Deutschland nahe der holländischen Grenze ganz idyllisch auf dem Land. „Mir gibt es Energie zu arbeiten – aber ohne Druck. Jetzt ist die perfekte Zeit für Vereinbarkeit“, sagt sie und lacht entspannt, während sie eine Hand locker in der Hosentasche behält. Stress sieht irgendwie anders aus und das obwohl Schoenthal nach sechs Monaten Pause wieder Vollzeit eingestiegen ist. Flexibel zwar, aber doch mit einem ordentlichen Pensum und viel Verantwortung. Dazu coronabedingt Homeoffice mit Kindern und die Herausforderungen des Homeschoolings.

 

Schoenthals Team bei DSM besteht aus vierzig Leuten. Die meisten davon seien ohnehin global verteilt, bis nach Brasilien und China. Virtuelles Arbeiten wurde durch Corona verbessert und für alle gleich gemacht. „Wir haben für den Arbeitsplatz der Zukunft ein Hybridmodell ausgerufen. Das bedeutet, der Workplace ist, wo die Art der Arbeit es zulässt, zu fünfzig Prozent aus dem Homeoffice möglich.“ Die Philosophie dahinter lautet: bestimmte Tätigkeiten eignen sich besser für Präsenz, wie zum Beispiel gemeinsames Gestalten, andere können in der Ruhe des Homeoffices am besten gelingen. Somit gibt es Flexibilität im Homeoffice, jedoch besteht auch die Möglichkeit sich bei Bedarf persönlich mit den Kolleginnen und Kollegen im Büro zu treffen. Best of both worlds!

Digitales Arbeiten sei viel inklusiver, als die traditionelle Präsenzkultur, findet sie. Die Option Homeoffice schafft mehr Chancengleichheit – vor allem für Talente mit starkem familiärem Background, wie Schoenthal selbst. „Trotzdem klappt es nicht, den normalen Berufsalltag im Office einfach eins zu eins ins Virtuelle zu übertragen. Wenn alle von Zuhause arbeiten, entsteht keine spontane Kommunikation.“ Zwischenmenschliches müsse künstlich herbeigeführt werden und gerade für Berufseinsteiger*innen, Praktikant*innen und Alleinlebende im Team sei die soziale Isolation während Corona schwer auszuhalten. „Die Leute verschwinden leichter vom Radar und man bekommt oft gar nicht mehr mit wie es ihnen geht, wenn man sich nicht explizit die Zeit nimmt, danach zu fragen. Deshalb wollen wir auf ein Hybridmodell hinarbeiten, um sowohl das flexible Arbeiten von Zuhause aus als auch die  persönliche Kommunikation im Office zu ermöglichen, je nach Lebenssituation der Mitarbeiter*innen.“

„Als Führungskräfte müssen wir uns maximale Menschlichkeit erlauben. Nur so werden wir zu authentischen Führungspersönlichkeiten, denen man sich anvertrauen möchte. Gegenseitiges Vertrauen ist das allerwichtigste.“ Es sei okay, sich auch mal auszuklinken, wenn die Kinder gerade mehr Aufmerksamkeit fordern. „Familiäre Aspekte des Lebens nicht zu verstecken, ist essentiell für eine gesunde Unternehmenskultur.“ Wichtig sei auch, Mitarbeiter*innen zu vermitteln, dass sie sich selbst Grenzen setzen müssen. Virtuelles Arbeiten verleite dazu, immer ansprechbar zu sein. „Jeder Mitarbeitende hat seine eigene Realität! Unausgesprochene Regeln und implizite Normen und Erwartungshaltungen müssen aufgebrochen werden. Gerade Mütter meinen sich mit einem Teilzeitjob die Legitimität zu erkaufen, die Kinder nachmittags abholen zu können. Dabei ist das in einem familienfreundlichen Unternehmen wie unserem mit einer flexiblen Vollzeit genauso möglich. Als Arbeitgebende vergüten wir natürlich lieber Leistung, als abgesessene Zeit.“

Als Tochter einer starken, unabhängigen Mutter möchte Nora Schoenthal den eigenen Kindern und genauso ihrem Team bei DSM ebenfalls Vereinbarkeit vorleben. „Berufliche Ambitionen lassen sich je nach aktueller Lebensphase gut mit dem Familienleben vereinbaren.“

 

Familienfreundliche Benefits bei DSM

Royal DSM ist ein globales, wissenschaftlich fundiertes Unternehmen, das in den Bereichen Ernährung, Gesundheit und nachhaltiges Leben tätig ist. DSMs Ziel ist es, ein besseres Leben für alle zu schaffen. Unsere Produkte und Lösungen geben Antworten auf einige der größten Herausforderungen der Welt und schaffen gleichzeitig wirtschaftlichen, ökologischen und gesellschaftlichen Wert für alle Beteiligten – Kunden, Mitarbeiter, Aktionäre und die Gesellschaft insgesamt.

Wir bieten eine Bandbreite von Lösungen, die unseren Kunden zugute kommen und das Leben besser machen. Was uns jedoch auszeichnet, ist unser einzigartiger wissenschaftlicher Ansatz – Wie man alle ernährt und gesund und glücklich hält, den Klimawandel bekämpft und eine restaurative biobasierte Kreislaufwirtschaft ermöglicht.

 

DSM Familienfreundlicher Job
Home-Office
Remote Work (ortsunabhängig)
Jobsharing / Tandem
Flexible Arbeitszeiten (nicht in der Produktion)
Individuelle Arbeitszeiten
Langzeitkonten (steht zur Diskussion)
Gleitzeit
Ferienbetreuung
Teilzeit in Führungspositionen
Aufstiegschancen für Teilzeitmitarbeiter*innen
Förderung von Gleichstellung
Förderung partnerschaftlicher Arbeitsmodelle
Diverse Teams
Faires Betriebsklima
Flexibilität in Notfallsituationen
Vereinbarkeitsangebote auch für Väter
Mit Betreuungszeiten vereinbare Kernarbeitszeiten
Unkomplizierte Anpassung des Arbeits(zeit)modells (wo es möglich ist)
Wechseloption von Teilzeit auf Vollzeit
Virtuelle Meetings
Mobiles Arbeitsequipment (z.B. Firmenlaptop) - wenn es der Job erfordert
Digitale Tools & Infrastruktur
Sabbaticals (in Planung)
Geburtenzuschuss
Sonderurlaub für Väter nach der Geburt
Lohnfortzahlung bei krankem Kind
Ausbildung / Duales Studium in Teilzeit